AKTUELLES

ZURÜCK

In eigener Sache: VDI-Preis für Josefine Dukar

24. Mai 2018 / Aktuelles

Forschung für die Energiewende prämiert: Der VDI-Verband Donau-Iller zeichnet Josefine Dukars Bachelorarbeit für herausragendes Engagement und sehr gute Ergebnisse aus. 

„Das Thema meiner Arbeit ist mir ein Herzensanliegen“, sagt unsere Kollegin Josefine Dukar. Sie beschäftigte sich in ihrer Bachelorarbeit mit der Rolle des Naturstromspeichers im sich wandelnden Energiesystem, denn die zunehmende Einspeisung erneuerbarer Energien ins Stromnetz erfordert eine Anpassung der Marktstruktur und seiner Akteure. „Ich habe untersucht, inwieweit der Naturstromspeicher als Option für Flexibilität zu einer kostengünstigen Stromversorgung in Zukunft beitragen kann“, erläutert Josefine ihren Ansatz. „Ich habe ein Tool für die Kosten entwickelt, in dem ich unsere Wasserbatterie mit einer chemischen Batterie vergleiche.“ 

Alexander Schechner, Geschäftsführer der Naturspeicher GmbH, hat die Arbeit betreut, und das sehr gern: „Josefine hat ein großes Verständnis für einen hochkomplexen Markt entwickelt. Mit ihrer Arbeit gestaltet sie den Markteintritt eines absolut zukunftsweisenden Kraftwerkskonzepts mit. Wir freuen uns sehr, dass sie uns als fest angestellte Kollegin erhalten bleibt.“ 

Das gesamte Naturspeicher-Team freut sich mit der Preisträgerin über den großartigen Preis. Herzlichen Glückwunsch, Josefine!

Prof. Dr.-Ing. Christian Dettmann, Prorektor für Studium und Lehre, überreicht Josefine Dukar ihre Urkunde. Der VDI-Preis wird vergeben für Abschlussarbeiten, die sich durch Zielstrebigkeit und Ideenreichtum, gepaart mit Durchhaltevermögen und herausragenden Ergebnissen auszeichnen.
Prof. Dr.-Ing. Christian Dettmann, Prorektor für Studium und Lehre, überreicht Josefine Dukar ihre Urkunde. Der VDI-Preis wird vergeben für Abschlussarbeiten, die sich durch Zielstrebigkeit und Ideenreichtum, gepaart mit Durchhaltevermögen und herausragenden Ergebnissen auszeichnen.