AKTUELLES

ZURÜCK

Richtfest für unseren Neubau: „Heute ist ein großer Tag für uns“

26. Juli 2018 / Aktuelles

Am 26. Juli 2018 war es soweit: Im Beisein von rund 50 Gästen wurde im Neubau der Naturspeicher GmbH die Richtkrone eingehoben. Im Science Park 3 entsteht seit April das erste eigene Domizil der jungen Ulmer Firma. 

„Heute ist ein großer Tag für uns“, freute sich Alexander Schechner, Gründer und Geschäftsführer der Naturspeicher GmbH. „Was vor fünf Jahren zu dritt in einem angemieteten Büro im Technologiezentrum an der Lise-Meitner-Str. begann, findet in diesem Gebäude seinen vorläufigen Höhepunkt. Wir sind in der Zwischenzeit 45 Kollegen geworden, die zum Teil „oben“ in der Lise-Meitner-Straße sitzen, wo wir nach und nach weitere Räume angemietet haben. Der andere Teil der Kollegen arbeitete in Bürocontainern neben unserer Factory 01. Jetzt bekommen wir eine Heimat!“ 

In der Max-Born-Str. entsteht zurzeit eine 45 mal 25 Meter große Fertigungs- und Entwicklungshalle mit angebautem dreigeschossigen Verwaltungsgebäude. Sie ist eine Hybridkonstruktion aus eingespannten Betonstützen mit einem Tragwerk aus Buchenholz-Fachwerkträgern. Schechner erläuterte weiter: „Das Gebäude soll ausdrücken, wofür wir stehen: für Offenheit und Transparenz, für gelebten Umweltschutz, für kurze Wege, für die intensive Zusammenarbeit von Produktion und Entwicklung, für innovative Ideen im Umfeld der Energiewende.“

Einheben der Richtkrone bei bestem Sommerwetter.
Josef Knitl, Geschäftsführer der Naturspeicher GmbH, zollte den Zimmermännern seinen Respekt: "Als Mensch, der sein Berufsleben lang im Betonbau gearbeitet hat, verneige ich mich heute vor den Holzbauern. Ihr habt tolle Arbeit geleistet!" An die Stadt Ulm gerichtet sagte er: "Liebe Stadt Ulm, Sie können die Halle gerne noch ein paar Woche für Events nutzen. Rufen Sie uns einfach an."
Mit dem Motto "Vom Start-up zum Unternehmen" hatte Alexander Schechner, Gründer und Geschäftsführer der Naturspeicher GmbH, sein Grußwort überschrieben: "Wir brauchen Mut, wenn wir weit draußen segeln und wir brauchen mutige Partner. Die hatten wir. Ein großes Dankeschön an alle, die an diesem Bau beteiligt waren!"
Ulrich Soldner, Leiter Liegenschaften und Wirtschaftsförderung der Stadt Ulm, richtete die Grüße von Oberbürgermeister Czisch aus. "Sie tragen den Namen Ulms in die Welt hinaus. Wir wünschen Ihnen viel Glück und Erfolg in den neuen Räumen."
Mit dem Richtspruch und zwei Gläsern Weißwein, die vom Dach des Gebäudes geworfen wurden, ging der offizielle Teil des Richtfestes zuende.